Januar 2018

 

"Volkskrankheit Parodontitis"

 

Neues zahnärztliches Versorgungskonzept

 

Parodontale Erkrankungen sind bei Erwachsenen der Hauptgrund für den Verlust von Zähnen. Etwa jeder zweite jüngere Erwachsene ist an einer behandlungsbedürftigen Parodontopathie erkrankt. Zudem haben parodontale Erkrankungen erhebliche Auswirkungen auf die Allgemeingesundheit.  Die Zahnärzteschaft sagt der Volkskrankheit Parodontitis daher jetzt mit neuen, wissenschaftlich abgesicherten Versorgungskonzept entschieden den Kampf an.

 

Es stehen neue zusätzliche Leistungsinhalte an, die Anwendung finden.

 

 

 

November 2017

Zuckerkonsum und Mundgesundheit

 

Die Deutschen verbrauchen täglich im Durchschnitt zwischen 90 und 110 Gramm Zucker pro Kopf. Zum Vergleich, die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt einen Wert von höchstens 50 Gramm Zucker pro Person und Tag. Eine neue Studie, zeigt nun einen deutlichen Zusammenhang zwischen hohem Zuckerkonsum und hohen Behandlungskosten auf. Beim Zuckerkonsum wurden neben weißem Haushaltszucker auch versteckte Zucker berücksichtigt. Die Ergebnisse der Forscher zeigen ein klares Bild: Je höher der Zuckerkonsum, desto mehr Erkrankungen wie Karies, Parodontitis und in der Folge Zahnverlust traten auf.